Florian Scholz

florianscholz.com

» Mozilla-Projekte unterstützen

22 Jul 2012

Es wird immer mal wieder die Frage in den Raum geworfen, wie man denn eigentlich bei Mozilla tätig werden kann. Ich möchte im Folgenden versuchen Antwort zu geben.

Nach Bugs Ahoy hat Josh Matthews vor Kurzem What Can I Do For Mozilla gestartet und damit ebenfalls versucht, besser auf das Mitwirken an Mozilla-Projekten aufmerksam zu machen. Schauen wir uns beide Seiten mal kurz an:

»Bugs Ahoy« sucht nach Einträgen in der projektübergreifenden Bug-Datenbank Bugzilla, die über einen Mentor verfügen. Das sind zur Zeit immerhin über 200 Bugs, bei denen man sich auf Rückmeldung durch einen Ansprechpartner in angemessener Zeit verlassen kann. Themenbereiche und Kenntnisse lassen sich bei der Suche einschränken. Es geht bei diesen Bugs hauptsächlich um die Kernprodukte Mozillas und um Teilbereiche der Gecko-Engine, die den meisten Programmen wie Firefox, Thunderbird, SeaMonkey, etc. zu Grunde liegt.

»What Can I Do For Mozilla« kommt spielerischer daher: Auch hier kann man sich je nach Kenntnissen und Interessen durch die Projekte klicken. Außerdem sind auch »Nebenprojekte« wie PDF.js, Shumway, Rust und einige mehr aufgeführt, die ebenfalls von Mozilla unterstützt werden.

Klappern wir also mal ein paar Bereiche ab: »Wo kann ich wie helfen?«

Mozilla Codebase

Eine Einführung in die Mozilla »Codebase«, also alles was mit den Kernprodukten wie Firefox und der Engine zu tun hat, wird in der Introduction auf developer.mozilla.org ausführlich gegeben. Ist man mit Bugs Ahoy auf etwas aufmerksam geworden, an dem man gerne arbeiten möchte, findet man hier die nötigen Schritte. MDN bietet sich als zusätzliche Informationsquelle für Entwickler an. Die Codebase besteht nicht nur aus C++ und C. Es werden außerdem JavaScript, Python, Perl, XUL und andere Sprachen verwendet.

Webentwicklung

Um Frontend- (HTML, CSS, JS) und Backendentwicklung (Python/Django) der zahlreichen Mozilla-Webseiten kümmert sich ein großes Webdev-Team. Die Projekte finden sich auf Github, dürfen dort geforkt und weiterentwickelt werden. Pull Requests welcome! Außerdem haben die größeren Seiten eine Vielzahl von offenen Tickets, die ebenfalls von Mentoren betreut werden. Es ist eine gute Idee, nachdem man sich ein interessantes Ticket gesucht und sich vielleicht schon etwas die Hände im Code dreckig gemacht hat, im IRC-Channel des Projektes vorbei zu schauen und mit Mentoren/der Community den Kontakt sucht. Jede Hilfe ist dort sehr willkommen und es wird garantiert gerne Starthilfe gegeben!

User-Support (Sumo)

Für die Endbenutzer gibt es jeweils Hilfsportale für Firefox und für Thunderbird. Dass es diese Artikel auf Deutsch gibt, ist freiwilligen Übersetzern zu verdanken. Auch hier wird Unterstützung gebraucht. Die Support-Community besteht auch aus klassischen Foren wie etwa das Firefox-Forum oder das Thunderbird-Forum. Weiteren Kontakt mit End-Usern gibt's durch die Army of Awesome auf Twitter und im Supportchannel #firefox.de, wo Live-Support für Firefox-Probleme bereitgestellt wird.

Dokumentation

MDN, das Mozilla Developer Network, ist ein gigantisches Wiki, welches auf der einen Seite umfangreiche Dokumentation zu Webtechnologien und auf der anderen Seite Informationen zum Code von Firefox und Gecko beinhaltet. Wird im ein neues Feature entwickelt, wird dieses als "dev-doc-needed" markiert und muss im MDN dokumentiert werden. Eine Übersicht offener Dokumentationsanfragen zeigt an, was je Release noch im Wiki zu ergänzen ist. Im #devmo IRC-Channel sind Fragen dazu willkommen.

Lokalisierung (L10n)

Produkte und Webseiten werden in über 80 verschiedene Sprachen übersetzt. Dabei wird komplett auf die Unterstützung von Freiwilligen aus aller Welt gesetzt. Die Webseitenlokalisierung läuft über Mozilla Verbatim. Zur Produktübersetzung verweise ich auf einen sehr ausführlichen Blogpost von KaiRo. Beiden Bereiche sind komplett auf ehrenamtliche Arbeit angewiesen, ansonsten würden Produkte und Webseiten nur in englischer Sprache erscheinen. Es werden keine Programmierkenntnisse benötigt, um Übersetzungsarbeit leisten zu können.

Qualitätssicherung (QA)

Um für Webseiten und Produkte ein hohes Maß an Qualität zu erzielen, ist kontinuierliches Testen erforderlich. Nightly Builds zu verwenden und auftretende Fehler zu melden lässt sich gut nebenbei erledigen. QA ist aber mehr als das. Auf den Seiten von quality.mozilla.org findet man Informationen zu den Teams und wie man dort helfen kann. Es finden regelmäßig Test-Events statt.

Weitere Projekte

Und vieles mehr ...

Grow Mozilla

Wenn noch nicht das Richtige dabei war, hilft vielleicht diese Liste. Die »Grow Mozilla«-Initiative arbeitet daran, mehr Leute zu begeistern sich zu engagieren. Helfen Helfer zu finden wäre also sogar noch eine weitere Möglichkeit sich einzubringen.

Kontakt zur deutschen Community

Fragen? Mittwochs um 21.00 Uhr in #deMeeting auf irc.mozilla.org treffen sich deutschsprachige Freiwillige aus den verschiedenen Mozilla-Projekten. Einfach mal vorbei schauen und uns gerne mit Fragen löchern!

We believe in you!

Comments

comments powered by Disqus